wp0d565520.png
wpb582a4fa.png












GESELLSCHAFTSEVOLUTION

Bewusste Entwicklung erfordert die Kenntnis des menschlichen Grundverhaltens

wp5d776b62.png
wpa79e9c56.png
wp5f1f346f.png

© 2009 GESELLSCHAFTSEVOLUTION

Und dieses Verhaltensgebäude wirkt sich in allen Lebensbereichen aus -
ohne Ausnahme.

 

Deshalb kann und soll die Anwendung dieser Grundlagen

für alle Lebensbereiche geschildert und erläutert werden.

wpffb381b9.png

Nach oben

wp5533b116.gif
wp8bd9f346.png

Zur Bücher-Übersicht

Die unterste Ebene ist der Grundantrieb aller Lebewesen: Das Streben nach Replikation.

 

Dieser Grundantrieb ließ sehr früh in der Evolution die Grundverhaltenskomponenten GVK entstehen, die gleichzeitig die Darwinschen Selektionskriterien sind.

 

Die unbewussten Verhaltensmuster der Lebewesen sind die Abildung der Grundverhaltenskomponenten auf spezielle Nischen: Wasser, Land, Höhlen, Luft, etc.  Bei uns Menschen Subnischen wie Familie, Arbeit, Wirtschaft, Religion.

 

Über den unbewussten Verhaltensmustern liegt die individuell gelernte Schicht aus Sozialisierung, Moral oder Ethik, je nachdem wie sie ab Geburt in Erziehung und Bildung gelernt wurde.

 

Das resultierende Gemisch wird mit Hilfe von Intelligenz und Bewusstsein zu Raffinesse verstärkt, in der Spannweite von archaisch tierhaftem Antrieb des Egozentrikers bis zur gesellschaftlich ethisch bewussten Persönlichkeit.

 

Und so stellen sich die Menschen dann auf der Oberfläche des Lebens dar:

Privat, in Ehe, Familie, Erziehung, Staat, Wirtschaft und Industrie, Medienkommunikation, Religion:

 

  • Mit archaisch unbewussten Macho- Geisteshaltungen wie Spinne, Antilope oder Marder, ständig den eigenen Vorteil suchend, zu Lasten von wem auch immer

oder

  • Mit ethisch selbstbewusster Geisteshaltung wie Menschen mit wirklicher Persönlichkeit, ausgewogen zwischen individuellen und gesellschaftlichen Interessen.  
wp2535c800.png

Jegliches Verhalten aller natürlicher Organismen, einschließlich des Menschen, wird vom genetisch verankerten Grundverhalten GVK und den davon abgeleiteten Mustern angetrieben.

Dabei erhöhen Lernfähigkeit, Intelligenz und Bewusstsein nur Effizienz und Anpassungsfähigkeit.

Das Bewusstsein entwickelte empirisch, aus schlechten Erfahrungen, gegen Symptome gerichtete Maßnahmen.

Die Fähigkeit zur Theoriebildung
unterscheidet den Menschen am stärksten
von unbewussten Lebewesen.

Unbewusste Verhaltensmuster

Grundantrieb

Grundverhalten GVK

 

Je nachdem, was ein Mensch ab Geburt individuell lernt

Durch Intelligenz und Bewusstsein verstärkt in der Spannweite von

Archaisch- unbewussten bis zu ethisch- bewussten Antrieben

wpd6650171.png

Geburt

Wie sich Menschen im Alltag, in allen Lebensbereichen wie Ehe, Erziehung, Familie, Staat, Wirtschaft, Religion, Kommunikation und Medien auf der obersten, beobachtbaren Schicht des Lebens verhalten, entsteht nach einer vergleichsweise einfachen Architektur. (Von unten nach oben).

Geburt

wp1012ee4a.png
wp0cf274d2.png
wpfea09046.png
wp7ea7b9ea.png
wpba4c1a1c.png